Ralf Jurszo 08.09. – 24.09.2021
https://www.ralfjurszo.net/
Foto: Archiv Ralf
                              Jurszo    Foto Archiv Ralf
                              Jurszo
        Ralf Jurszo: Wasserfarbenmalerei auf Karton, je 20x30cm, o.J. Foto: Srchic Ralf Jurszo

In liehter varwe stat der walt
(in lichter Farbe steht der Wald)
Unter diesem Titel, der Anfangszeile eines Musikstückes von Helium Vola , vermutlich einem mittelalterlichen Lied entnommen, möchte ich eine Ausstellung mit Wasserfarbenmalerei auf Karton für das Jahresprogramm Seelenklima 2021 anbieten.


Der Titel leuchtet sofort ein, wenn man das Farbmaterial sieht, es handelt sich nämlich meist um sehr verdünnte Tageslicht-Leuchtfarben und das Wort „Wald“ mag die inhaltliche Richtung andeuten.
Es ist eine Sammlung von kleinformatigen Blättern, die Wälder, Parks und auch weiträumige, leere Landschaften zeigen. Die Ausgangsbasis dafür ist ein Bilder-Archiv, bestehend aus manchmal selbst aufgenommenen Fotos und Fotos, die ich von Vertrauten zugeschickt bekommen habe.
Bei der Betrachtung des fremden Fotomaterials stellt sich bei mir oft der Eindruck ein, das Fotografierte bereits einmal gesehen zu haben („aha, an dieser Küste war ich schon mal“), ohne je persönlich vor Ort gewesen zu sein. Der Prozess der Übersetzung des Fotos in meine eigene malerische Handschrift verstärkt diesen Eindruck und scheint mich in eine andere Welt zu führen, rückwärts im Zeitkanal oder vorwärts in eine noch gestaltlose Zukunft.(...)

Ralf Jurszo 2020


Elina Saalfeld&Franziska Marcus 29.09. – 22.10.2021 https://www.franciscamarkus.com/  https://elinasaalfeld.com/

Foto: Francisca
                              Marcus
Foto: Elina Saalfeld

Francisca Marcus: Talking with air, Aktionsfoto, 2019.
Elina Saalfeld: Years of sameness, Aktionsfoto, 2019


Kollaboration von Elina Saalfeld und Franziska Marcus.
Zusammen zeigen die Künstlerinnen eine Installation, die aus Teilen von Arbeiten "talking with air" (Francisca Marcus) und "years of sameness" (Elina Saalfeld)  besteht.
Bei den jeweiligen Arbeiten handelt es sich um raumgreifende Installationen, die sich mit ähnlichen Fragestellungen über Sprache und Kommunikationsformen und sozialem Mit-einander und deren Wirkmechanismen beschäftigt. Die Arbeiten sollen im EINSTELL-UNGSRAUM neue Formen finden und miteinander sowie mit dem Raum agieren - sich ihm anpassen und ihm widerstehen. Dafür sollen die Arbeiten mit den bestehenden Ele-menten eine neue gemeinsame Sprache finden und miteinander Zugänge zu sinnlichen /neuen/unerforschten Umgängen mit der "Welt" kreieren.
Die Arbeiten nehmen eine performative und installative Form an. Die Arbeit "Talking with air" wird zweimal performt: zur Vernissage und zur Finissage der Ausstellung. Außerhalb der Performance-Zeiten sind die zu der Arbeit gehördenen Objekte in dem Raum istalliert. Mit Zeitschaltuhren werden die Flöten von "Talking with air" mit elektronischen Pumpen beatmet. Das performative Element der Arbeit funktioniert so ohne Anwesenheit von den Performerinnen.
"Years of sameness" ist statisch im Raum installiert und der sound somit stets in Wech-selwirkung mit den Performances und Objekten von "Talking with air". (...)

Francisca Marcus und Elina Saalfeld, 2020





Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg und Bezirk Wandsbek
back